Castelnuovo-Tedesco, Villa-Lobos, Piazzolla, Gitarre und Flöte, Mirjam Nastasi, , Traversflöte, Professorin für Flöte und Methodik, Boccherini, Paganini, Giuliani, Ysaye, Kelterborn, Kussmaul, Sonja Prunnbauer, Musikhochschule Freiburg zeitgenössische Musik, Alte Musik, Gitarre, Johannes Tappert, Musik, Hochschule, Kammermusik, Flöte, Klassische Musik, Castelnuovo-Tedesco, Villa-Lobos, Piazzolla, Boccherini, Paganini, Giuliani, Violine, Kußmaul, Ysaye, Kelterborn, Mendelsohn Bartholdi, Karlheinz Busch, Violoncello, Gnatali, Mertz, Coste, Diabell, Sor
Sonja Prunnbauer klassische Gitarre
Sonja Prunnbauer, Johannes Tappert, Klassische MusikSonja Prunnbauer, klassische GitarreSonja Prunnbauer, Musikhochschule Freiburg, Gitarre und KlarinetteSonja Prunnbauer, TrioSonja Prunnbauer, Bamberger Streichquartett
START BIOGRAFIE REPERTOIRE CD-PRODUKTIONEN DOWNLOAD IMPRESSUM LINKS

 

Rainer Kußmaul , Violine, Sonja Prunnbauer, klassische Gitarre

Gitarre und Violine

Rainer Kussmaul - Violine
Sonja Prunnbauer - Gitarre

 

Rainer Kussmaul, 1946 bel Mannheim geboren, stammt aus eIner bekannten Musikerfamilie. Seinen ersten Violinunterricht erhielt er bei seinem Vater, später studierte er bel Ricardo Odnoposoff. Rainer Kussmaul gewann Preise bei mehreren Internationalen Violin- und Kammermusik-Wettbewerben (Mendelssohnpreis Berlin, ARD-Wettbewerb München, Montreal, Enescu-Wettbewerb Bukarest, Bach- Wettbewerb Leipzig). Von 1968 bis 1997 war er Geiger des Stuttgarter Klaviertrios, mit dem er weltweit konzertierte.

Als Solist spielt Rainer Kussmaul mit renommierten Orchestern, u. a. den Berliner Philharmonikern, BBC Orchestra, Bamberger Sinfoniker, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Münchner Philharmoniker, Montreal Symphonie Orchestra und Dirigenten wie Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Eliahu Inbal, Zubin Mehta, Georges Pretre, Seiji Ozawa, Georg Solti und Günther Wand. Regelmäßig konzertiert er bei Festivals, u. a. bei den Berliner Festwochen, Edinburgh, Holland - Festival, Kölner Triennale, Luzerner Festwochen und Salzburger Festspiele.

Seine Lehrtätigkeit bildet einen weiteren wichtigen Schwerpunkt; der Erfolg lässt sich an der hohen Zahl von Studenten ablesen, die Mitglieder in führenden deutschen und europäischen Spitzenorchestern wurden. 1977 wurde R. Kussmaul als Professor an die Freiburger Musikhochschule berufen, darüber hinaus gibt er Meisterkurse in Baden-Baden (Carr- Flesch-Akademie), in den USA, in Canada, Australien, Schweden, der Schweiz und in Japan.

Von 1993 bis 1998 wurde R. Kussmaul von der Freiburger Musikhochschule beurlaubt, um die PositIon des 1. Konzertmeisters bei den Berliner Philharmonikern zu übernehmen. 1995 gründete er mit phil- harmonischen Kollegen die Berliner Barocksolisten, dessen künstlerische Leitung er von Beginn an übernahm.
Zahlreiche Schallplatteneinspielungen bei EMI, Sony, Teldec u. a. belegen seine künstlerische Tätigkelt.


Programmvorschlag

Originalkompositionen für Violine und Gitarre

   
Niccolò Paganini (1782-1840)

  Sonata concertata

Caspar Joseph Mertz (1806-1856)

  Lied ohne Worte (Gitarre solo)
Tarantelle

Niccolò Paganini

  Sonatine Nr.2 F-Dur
Sonatine Nr.4 G-Dur
Centone di Sonate Nr.1

Reginald Smith-Brindle (1917 – 2003)

  Five Sketches für Violine und Gitarre
Eugène Ysaye (1858-1931)

  Ballade op.27 Nr.3 (Violine solo)
Mauro Giuliani (1781-1829)


  Thema und Variationen op.24

" ....die Musik lebt, Kussmaul und Prunnbauer musizieren, dass es eine wahre Freude ist, kongenial unter dezenter und zugleich perfekter Ausnutzung aller gestalterischen Möglichkeiten wie Rubati etc....."
Akustik Gitarre

..., ihr Duo-Spiel glänzte durch große Eleganz und Spielfreude....“.
BZ

...Die Musik fetzt nicht, sondern blüht in der ganzen Pracht ihrer leuchtenden Farben auf und erlangt so, bei aller Leichtigkeit das Stadium beglückender Schönheit.
RéF - pizzicato

...Die Interpreten sind bestens aufeinander eingespielt und liefern eine spannende, dynamisch abgestimmte und durchdachte Musik ab. Sonja Prunnbauers Spiel ist wie gewohnt selbstsicher und bestimmt, eher durchdrungen von reifer Musikalität als kokettierend mit technischen Mätzchen, so dass sie auch hinsichtlich ihres schönen Gitarrentons dem bestechenden Klang der Geige in keiner Weise nachsteht...
Gitarre Aktuell

 

zurück